Aktuelle und ehemalige Beteiligungen

Procast Guss GmbH 

Im Jahre 1948 gegründet, blickt Procast Guss (ehemals CLAAS GUSS GmbH) auf eine lange Tradition als Kundengießerei zurück und zählt hier heute zu den führenden Unternehmen in Europa.

Mit eigener Fertigungskapazität von 40.000 t Gussprodukten produziert Procast an             drei Standorten in Deutschland Maschinenformguss mit Stückgewichten von 0,5 – 350 kg

Mit eigenem Modellbau und mechanischer Bearbeitung umfasst der Service die gesamte Kette von der Konstruktionsunterstützung bis zur Lieferung bearbeiteter und ggf. lackierter Bauteile.

Schleicher Electronic 

Schleicher steht seit seiner Gründung 1937 für Qualität, Innovation und Erfahrung. Schleicher Electronic ist einer der führenden Anbieter von Automatisierungslösungen mit eigenem NC-Kern für den Maschinen- und Anlagenbau.

Nach Übernahme des Geschäftsbetriebes wurde das Unternehmen kontinuierlich und umfassend neu aufgestellt. Von einem Produzenten mit angeschlossener Entwicklungsabteilung zu einem know-how-getriebenen Dienstleitungsunternehmen mit eigener Produktion. Mit SIZZL wurde Schleicher ein Leuchtturm der Zusammenarbeit von Mittelstand und Start-Up und fester Partner der Berliner Start-Up Szene. Die Organisation wurde deutlich verjüngt und internationalisiert sowie eine fokussierte Internationalisierung des Vertriebes vorangetrieben.

Im Jahr 2017 erfolgte der Verkauf an einen strategischen Investor aus China, um diesen wichtigen Markt noch schneller und nachhaltiger erschließen zu können.

Sinterwerke

Die Wurzeln der Sinterwerke als Hersteller von hochfesten Sinterformteilen mit höchsten Ansprüchen an Geometrie und Sinterwerkstoff vornehmlich für die Automobil- und Elektrowerkzeugindustrie gehen bis auf das Jahr 1948 zurück.

Von zwei Standorten in Deutschland (Herne) und der Schweiz (Grenchen) werden namhafte OEM und Tier1 Kunden der europäischen Automobilindustrie bedient.

Das Unternehmen ist durch Carve-Outs aus dem Bosch-Konzern  (Deutschland) sowie Mahle-Konzern (Schweiz) entstanden.

Die Sinterwerke sind der Markführer bei der Verarbeitung von weichmagnetischen Stoffen (SMC).

Nach der Übernahme wurden umfangreiche Kostensenkungs- und Effizienzsteigerungsprogramme umgesetzt sowie der Vertrieb aufgebaut und Drittkunden akquiriert

Im Zuge der Globalisierung des Marktes erfolgte in 2019 der Verkauf an einen strategischen Investor aus Japan, der damit seine Position auf dem Weltmarkt ausbauen will.

Westfalia Reisemobile 

Westfalia Van Conversion GmbH ist die Fahrzeugbau und -innenausbau Sparte des auf das Jahr 1844 zurückgehenden Traditionsunternehmens Westfalia aus Rheda-Wiedenbrück.

 

Das Unternehmen liefert komplexe Gesamtausbauten als Zulieferer für namhafte Fahrzeughersteller wie Daimler, Ford, GM usw.

 

Nach der Übernahme wurden umfangreiche Kostensenkungs- und Effizienzsteigerungsprogramme umgesetzt sowie der Vertrieb von eigenen Produkten als zweite Säule aufgebaut. Daneben erfolgte die Schließung bzw. der Verkauf des Standortes Düsseldorf im Rahmen einer Fokussierung des Geschäftsmodells.

 

Nach Bewältigung der Automobilkrise erfolgte 2011 der Verkauf an einen strategischen Investor aus Frankreich.

Kingstreet Industries GmbH

Postfach 11 19 87, D – 20419 Hamburg

info@kingstreet-industries.com  |   +49 - 40 - 226 309 66 - 0

© 2018 by kingstreet industries GmbH